Benutzer

Passwort

Presse

Service

Kontakt

Suche

Energie / Umwelt

  • Life Science

    Aus dem Berlin-Brandenburger Biotech-Cluster ergeben sich zahlreiche Erfindungen aus Bereichen wie Biotechnologie, Ernährung und Diagnostik. Aber auch aus verwandten Feldern wie Optik und Materialentwicklung.

  • Medien / IKT

    Unsere Technologieangebote im Bereich Medien/IKT reichen von Mobilfunk und Sicherheit bis zu Videoverarbeitung und Halbleitertechnik.

  • Ingenieurstechnologien

    Von Maschinenbau, Werkstoffen und Mobilität – die Ingenieurstechnologien decken ein breites Spektrum an innovativen Technologien ab.

  • Energie / Umwelt

    Umweltverträgliche Technologien, Effizienz, regenerative Energien – Brainshell bietet Ihnen Zugang zu vielfältigem Know-how und zahlreichen patentgeschützten Erfindungen.

der

BIEM-Hochschulen des Landes Brandenburg

 

der WFBB

 

 

 

 

 

des

Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

 

Im Auftrag

  • Glossar

    Im Glossar werden aktuelle Begrifflichkeiten geklärt....

                                                     mehr...

Aktuelles

  • Patentverwertung

    Zur wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen für die Mitglieder der VOBB - Verwertungsoffensive Brandenburg  hat der BIEM e.V. gemeinsam mit der UNITEC GmbH und der UP-Transfer GmbH den Auftrag erhalten, die Aufgaben der ZAB, jetzt WFBB  zur Patentverwertung erfolgreich fortzusetzen ...   

                                                                mehr...

  • Regionales Transfer- und Innovationssystem

    Zur Stärkung des Regionalen Transfer- und Innovationssystems durch Aktivierung und Erschließung des schutzfähigen Geistigen Eigentums...                                                                                                 

                                                               mehr...

  • Bewerbung als Agentur für die Kultur- und Kreativwirtschaft

    Gemeinsam mit den Gründungsservices der BIEM-Hochschulen des Landes Brandenburg, der Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken sowie der Koordinationsstelle brandenburg.digital hat sich der BIEM um den Aufbau einer Agentur für ...

                                                                     mehr...

  • Open Source Lizenzen

    Unter dem Motto "Gemeingut soll Gemeingut bleiben, wurden jetzt erste Open Source Lizenzen im Bereich "Tomatenzucht" vergeben...

                                                                    mehr...

  • Modernisierung des Designrechts

    10.01.2014

    Die Verordnung zur weiteren Modernisierung des Designrechts und zur Einführung des Nichtigkeitsverfahrens in Designangelegenheiten vom 2. Januar 2014 (BGBl. I S. 18) ist mit Ausnahme des Artikels 5 am 10. Januar 2014 in Kraft getreten. Artikel 5 der Verordnung tritt am 1. Juli 2014 in Kraft.

                                                                    mehr...

  • Neue Angebote zur Sensibilisierung

    Im Rahmen des Förderprogramms zur Stärkung des Transfer- und Innovationssystems wurden gemeinsam mit den Partnern neue Veranstaltungsformate konzipiert...

BIEM e.V.

c/o Universität Potsdam

August-Bebel-Str. 89

Haus 7 | R. 1.26

14482 Potsdam

 

T: +49 (0) 3319773517

F: +49 (0) 3319774511

info@brainshell.de

www.brainshell.de

Kontakt

 

Brainshell ist ein Projekt des Brandenburgischen Instituts für Existenzgründung und Mittelstandsförderung (BIEM e.V.)  in Kooperation mit: UP Transfer Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer mbH an der Universität Potsdam und UNITEC GmbH Gesellschaft für Innovationsförderung und Technologietransfer an der BTU Cottbus-Senftenberg.

  • Fügetechnologie für Mischbauweisen aus Metall und Faser-Kunststoff-Verbunden

    Angebot Nr. 15-19

    Die ausgewiesene Erfindung beschreibt ein neues Fügeverfahren, um hybride Verbindungen zwischen metallischen und nichtmetallischen Fügepartnern zu erzeugen.

    Vorteile dieses Verfahrens sind u. a. kurze Prozesszeiten (wenige Sekunden), der Erhalt der Fasern des Faser-Kunststoff-Verbundes (keine mechanische und thermische Zerstörung) sowie die Erhöhung der Kopfzugfestigkeit (vertikale Belastungsrichtung zur Bauteiloberfläche durch Pin-Kopf).

    Download (65.85 KB)

  • Agglomerate für naturfaserverstärkte Kunststoffe

    Angebot Nr. 06-34

    Die vorliegende Erfindung liefert ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Herstellung von Faseragglomeraten aus langen (Natur-) Fasern. Derartige Faseragglomerate können zur Herstellung naturfaserverstärkter Kunststoffe im Spritzgießverfahren auch anspruchsvoller Strukturierungen verwendet werden. Darüber hinaus eignen sich diese Agglomerate auch für die Wärme- und Schallisolierung, für die Fluidaufbereitung sowie als Filterschüttungen und biologische Aufwuchskörper.

    Download (210.29 KB)

  • Vorrichtung und Verfahren zur Agglomeration von Kolloiden

    Angebot Nr. 14-15

    Die ausgewiesene Erfindung stellt eine Vorrichtung zur Agglomeration von feinstverteilten Feststoffen, Kolloiden oder Fasern, insbesondere von Schlämmen, pastösen Gütern, Feinpartikelsystemen und/oder Flüssigkeiten (Pelletiervorrichtung) mit alternativer Reaktorgeometrie und neuem Reaktordesign bereit, die es ermöglicht, die Agglomeration suspendierter Partikel (mit einer Größe > 1 µm) zu verbessern sowie eine Durchsatzsteigerung an behandelbaren Gütern, wie z. B. Klärschlämmen oder Gülle, zu realisieren.

    Download (285.71 KB)

  • Erzeugung von Lignin-Agglomeraten

    Angebot Nr. 13-17

    Die vorliegende Erfindung stellt ein Verfahren und eine Apparatur zur Erzeugung von wasserunlöslichen Ligningranulaten zur stofflichen und energetischen Nutzung dar.

    Bei der Zellstoffgewinnung für die Papierherstellung aus Holz oder Gräsern fällt Lignin, welches einen hohen Heizwert aufweist, in hohem Maße als Nebenprodukt und Bestandteil einer Ablauge an.

    Hinderungsgründe für eine weitere Nutzung von Lignin sind insbesondere Heterogenität, Geruch, Wasserlöslichkeit, Staubbildung und hohes Reaktionsvermögen.

     

    Download (114.25 KB)

  • Verfahren zur destillativen Separation von Substanzen mittels eines Trägergases

    Angebot Nr. 13-11

    Die destillative Separation insbesondere von thermolabilen flüchtigen Substanzen ist meist mit einer deutlichen Qualitätsminderung aufgrund von thermischer Zersetzung der abzudestillierenden Stoffe verbunden. Beispielsweise lassen sich viele Pflanzeninhaltsstoffe wie z.B. ätherische Öle in der Regel kaum ohne Zersetzung destillieren.

    Destillationsansätze aus dem Stand der Technik basieren meist auf einer Wasserdampfdestillation als Trägerdampfdestillation zur Primärgewinnung, die lediglich ein komplexes Stoffgemisch als ätherisches Öl hervor bringt.

    Download (102.3 KB)

  • Selbstregelnder Bipolarer Agglomerator

    Angebot Nr. 13-01

    Der Elektroabscheider erlaubt eine energetisch günstige Abscheidung von Stäuben und Aerosolen. Bei zu hohen Aerosolkonzentrationen, die ggf. in Kombination mit einer hohen Durchströmungsgeschwindigkeit einhergehen, kann der Betriebszustand des „Corona Quenching“ im Elektroabscheider eintreten. Charakteristisch für den gequenchten Zustand ist eine deutliche Reduzierung der Stromaufnahme, während gleichzeitig eine hohe Partikelemission erfolgt. Es entwickeln sich hohe Feldstärken in der Nähe der Niederschlagselektrode, die letztlich elektrische Überschläge auslösen können. Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, hochkonzentrierte, feine Aerosole oder Stäube effizienter als bisher mit Elektroabscheidern trennen zu können.

    Download (124.9 KB)

  • System zur Rollagglomeration mit integrierter Entwässerung

    Angebot Nr. 12-48

    Die vorliegende Erfindung liefert ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Agglomeration von Schlämmen bei gleichzeitiger Entwässerung. Sowohl die Agglomeratbildung (Pellets) als auch die Entwässerung erfolgen simultan in einem Prozessschritt zwischen mindestens zwei sich gegensätzlich bewegenden, flüssigkeitsdurchlässigen Bandsystemen bzw. Platten. Durch die Kopplung der Prozesse wird die Anzahl der Prozessschritte gegenüber herkömmlichen Verfahren minimiert, was zu einer Effizienzsteigerung des Gesamtprozesses führt.

    Download (99.18 KB)

1   2

Termine

Downloads

Impressum

Datenschutz

Sitemap

© 2017 BIEM e.V.